Cultural Alphabet aus Ladakh – S wie Stupas

Unsere Empowerment Frau Caroline Ouederrou ist nun von Tansania nach Ladakh weitergereist. Auch dort unterrichtet sie unsere örtlichen WWW-Guides und schaut auf eine weitere Verbesserung von Details und Reisequalität.

Zudem wird sie jetzt im Juni eine Weltweitwandern-Reisegruppe als Reiseleiterin begleiten und dann vor Ort in Leh unsere Gäste als stationäre Reiseleiterin betreuen.

Sie wird nun regelmäßig in Form eines „cultural alphabets“ aus Ladakh berichten.
Hier ist ihr nächster Beitrag:

S wie Stupas

Wer in Ladakh ankommt, wird sie recht bald erblicken – die Stupas. Sie sind die ältesten religiösen Bauwerke und allen Buddhisten heilig. Warum? Der Legende nach wurden die sterblichen Überreste des historischen Buddha Shakyamuni in alle buddhistischen Länder verteilt und in Stupas aufbewahrt. Daher symbolisieren sie den erleuchteten Geist Buddhas.

Die Stupas - ganz typisch füt Ladakh - hier mit den WWW-Guides im Kloster Thiksey

Die Stupas – ganz typisch für Ladakh – hier mit den WWW-Guides im Kloster Thiksey

Auf Tibetisch heißen die Stupas „Tschörten“, was so viel wie Behälter oder Sammelbecken für Opfer und Votivgaben heißt.
Und tatsächlich werden den Stupas Reliquien, Asche und Leichenteile großer Lamas (=buddhistische Lehrer, Mönche) sowie Votivgaben wie zum Beispiel Statuen und Schmuck beigegeben.
Diese sind meist wertvolle Stupas aus Gold, Silber und Kupfer in den Klöstern. Die Stupas außerhalb der Klöster sind größstenteils aus Lehm und Stein gebaut und meistens leer. Trotzdem erinnern sie den Gläubigen an die buddhistische Lehre.
Auch hier gilt wie bei allen buddhistischen Sakralbauten: links vorbeigehen!

In Ladakh findet man außerdem häufig 3 kleine Stupas in den Farben Gelb, Weiß und Blau. Gelb steht für Weisheit, Weiß für Mitgefühl und Blau symbolisiert Kraft und Energie. Die Gottheiten dazu sind: Manjushri, Avalokiteshvara und Vajrapani.

Die drei kleinen bunten Stupas findet man nur in Ladakh

Die drei kleinen bunten Stupas findet man nur in Ladakh

Der Aufbau und die Symbolik der Stupas sind zu komplex, als dass ich sie hier annähernd beschreiben könnte. Deshalb mein Tipp: Herkommen, anschauen und sich bei Interesse einlesen!

Aber auch ohne genauere Kenntnisse sind sie ein wunderschöner Anblick und netter „Farbtupfer“ im Industal. Jeder wird hier sicher seine Lieblingsstupa finden!

Ich habe meine Lieblingsstupa gefunden - die Shanti Stupa in Leh!

Ich habe meine Lieblingsstupa gefunden – die Shanti Stupa in Leh!

Herzliche Grüße aus Ladakh – Julley!

Und hier geht es zu unseren tollen Ladakh-Reisen:

http://www.weltweitwandern.at/asien/ladakh/

 

Dieser Beitrag wurde unter Berichte von Caroline, Crossing Cultures / Empowerment, Entwicklung / Werte / Gemeinwohl, Ladakh, Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.