Reisen zu Rohdiamanten

Reisewünsche folgen sehr oft inneren Sehnsuchtsbildern, die – oft unbewusst – durch Geschichten, durch Bilder oder Filme erzeugt werden. Dabei werden Regionen über die häufiger geredet und über die viele Bilder und Filme verfügbar sind, überproportional oft besucht und sind dann manchmal auch total überlaufen.

Während andere wunderbare Gebiete  – oft völlig zu Unrecht – sehr lange Zeit in einem touristischen Dornröschenschlaf verweilen. Alte Vorurteile und ein ehemals schlechtes Image, das oft gar nicht mehr gültig ist, bremsen  oft viele Jahre die Reiselust potentieller Gäste.

Ich selbst bereise mit großem Vergnügen ganz gezielt genau diese „touristischen Rohdiamanten“, weil man dort als Gast häufig wirklich herzlich und freudig empfangen wird und noch total spannende, unverfälschte  Entdeckungsreisen machen kann!
Ich war in der letzten Zeit z.B. im Iran, in Armenien, Georgien, Bulgarien, Montenegro, Kolumbien, Kirgistan und Tadschikistan unterwegs.

Alle diese Länder haben wunderbare Städte und Kultur, großartige unberührte Naturlandschaften, herzliche Menschen und noch immer sehr, sehr wenig Tourismus! Unsicher oder gar bedroht habe ich mich kein einziges Mal gefühlt. Fast immer war genau das Gegenteil der Fall: Die Entdeckung von großer Gastfreundschaft und eine große Fülle grandioser Erlebnisse. Wage doch auch einmal einen Abstecher in ein für Dich etwas unbekannteres Land – es lohnt sich SEHR abseits vom „Mainstream“ und von „Klischeebildern“ zu reisen!

Christian Hlade


 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

12 Gründe gerade JETZT nach Kolumbien zu reisen

Meine Frau Carmen und ich befinden uns jetzt (10. Nov. 2016) gerade in der wunderschönen Kolonialstadt Cartagena an der karibischen Küste. Wir sind nun am Ende unserer knapp dreiwöchige Erkundigungsreise durch Kolumbien für neue Weltweitwandern-Reiserouten.

Kolumbien kämpft zwar noch immer ein wenig mit seinem alten Image als gefährliches Kokain- und Guerillaland – ist aber inzwischen wirklich völlig sicher zu bereisen.

Wir hatten in den 3 Wochen – in denen wir hier kreuz und quer durch das Land gereist sind – nicht eine einzige Situation in der wir uns unsicher oder bedroht gefühlt hätten. Ganz im Gegenteil: Wir waren immer wieder tief beeindruck von der Herzlichkeit, Offenheit und Gastfreundschaft der Menschen in Kolumbien! Wir wurden von den Menschen hier vielfach reich beschenkt mit Lebensfreude und positiven Gefühlen!

Die Vielfalt und Schönheit des Landes veranlasste den Lonley Planet erst kürzlich Kolumbien für 2017 an die 2. Stelle (nach Kanada) als das „sehenswerteste Reiseland des Jahres“ auszuzeichnen!
Und nach unserem eigenen Kolumbienbesuch kann ich bestätigen: Der Lonley Planet hat total recht!

1. Kolumbien ist (noch) ein touristischer „Rohdiamant“

Nachdem Kolumbien über viele Jahre nicht gut bereist werden konnte und nun erst zart der Tourismus beginnt, kann man dort jetzt noch echte „Entdeckungsreisen“ machen! Das Land besitzt eine großartige Vielfalt an Kultur und Natur, die KolumbianerInnen sind sehr herzlich und Gästen gegenüber extrem offen und neugierig eingestellt. Man sieht vor Ort fast kaum andere Touristen! Ein gewichtiger Grund jetzt möglichst bald nach Kolumbien zu reisen…

2. Kolumbien ist jetzt sehr sicher zu bereisen!

Mit seiner relativ stabilen, demokratisch gewählten Regierung, einem guten wirtschaftlichen Aufschwung und dem andauernden Friedensprozess mit der Guerilla ist Kolumbien in allen touristisch interessanten Regionen nun völlig unbedenklich und sehr sicher zu bereisen.

3. Kolumbien besitzt eine der artenreichsten Tier- und Pflanzenwelt der Erde!

Der Pflanzen- und Tierreichtum und die Artenvielfalt von Kolumbien sind einfach umwerfend:  Mit fast 2000 unterschiedlichen Vogelarten ist man hier weltweit an 1. Stelle und auch bei den Orchideen gibt’s in Kolumbien weltweit die größte Vielfalt! Bei den Schmetterlingen liegt Kolumbien immerhin weltweit an dritter Stelle. Spitzenplätze gibt’s auch bei der Vielfalt der Pflanzen und Tierwelt allgemein. 59 zum Teil riesig große Nationalparks schützen diesen großen Schatz des Landes!

4. Kolumbien besitzt eine facettenreiche Geschichte und unzählige sehenswerte Kulturdenkmäler!

Nur allein das grandiose Goldmuseeum in Bogota (für mich eines der sehenswertesten Museen der Erde!) würde eine weite Reise rechtfertigen. Cartagena war eine der ersten Stadtgründungen der Spanier am amerikanischen Kontinent und ist für mich auch heute noch DIE schönste Stadt von ganz Amerika!  Aber Kolumbien bietet noch viele weitere großartige Kolonialstädte, wie z.B. Mompox, Popayan, Bogota, uvam. Die Hunderten geheimnisvollen Statuen von San Agustin ganz im Süden und die Terrassenanlagen der „Ciudad Perdida“ ganz im Norden zeugen von uralten präkolumbischen Kulturen hier. Das sind aber nur ein paar wenige Beispiele von Vielen.

Die Grabskulpturen von San Agostin: Uralt und rätzelhaft

Die Grabskulpturen von San Agustin: Uralt und rätzelhaft

5. Kolumbien hat eine enorme vielfalt an lebendigen Traditionen!

Kolumbien vereint viele Länder, viele Zeitalter in einem Land! Es gibt in Kolumbien heute noch viele lebendig erhaltene Traditionen und Lebensweisen von dutzenden indigenen Stämmen, die in vielen teils riesigen eigenverwalteten Zonen gelebt und bewahrt werden können. Begeisterung riefen bei mir auch  die TänzerInnen der weltberühmten Salsaschulen von Cali hervor. Dazu kommen die Unesco – Welterbe Osterprozessionen von Popayan oder der  Karneval von Barranquilla (der zweitgrößte Karneval der Welt nach Rio und auch Unesco-Weltkulturerbe) oder der sympathisch-bunte kleinere Karneval von Cartagena. Und noch viel,  viel mehr…

Mithilfe beim Kartoffelschälen in autonomen Stammesgebiet von Silva

Mithilfe beim Kartoffelschälen in autonomen Stammesgebiet von Silva

6. Kolumbien ist riesig und hat viel unberührte Natur!

Kolumbien ist so groß wie Deutschland, Frankreich und Spanien zusammen. 95% der 50 Mio. Einwohner konzentrieren sich jedoch auf einen relativ kleinen Bereich entlang der Anden. 2/3 der BewohnerInnen leben zudem in den Städten. Das bedeutet, dass Kolumbien riesige, praktisch menschenleere Gebiete besitzt. Oft fängt unberührte Natur und Wildnis unmittelbar außerhalb von Großstädten an.
Weniger als 90min Fahrzeit von der 8 – Millionenmetropole Bogota entfernt, wanderten wir durch menschenleere Naturlandschaften im wunderschönen Nationalpark Chingaza und trafen den ganzen Tag keine anderen Wanderer. Es war kaum zu glauben!

Unterwegs in der Tatacoa - Wüste im Süden von Kolumbien

Unterwegs in der Tatacoa – Wüste im Süden von Kolumbien

7. Kolumbien ist authentisch und nicht „glattgebürstet“

Kolumbien ist vielfältig, aber doch oft auf eine für mich sympathische Weise rau und authentisch. Fast nirgends ist das Land für den Tourismus „glattgebürstet“ und „verniedlicht“ oder „behübscht“. Überall spürt man ein junges Land, voller Leben und Energie. Kolumbien ist ein junges Land im „Aufbruch“ in dem sich Dinge sehr rasch verändern. Kolumbien ist voller Energie und pulsiert.
Die KolumbianerInnen haben großen Stolz auf „ihr“ Land und ihre Art zu leben.

8. Die Gastfreundschaft und Offenheit der KolumbianerInnen: Lebenslust, Musik und Tanz

Kein Klischee: Tanzen und häufig zusammen Feste zu feiern gehören hier in Kolumbien zum „Lifestyle“. Gerne teilt man diesen auch mit alten und neuen Freunden. Man fühlt sich in Kolumbien wirklich praktisch überall willkommen und gut aufgenommen. Die Menschen leben eine große Offenheit. Nachdem man eh oft nicht so genau weiß, was der nächste Tag an Überraschungen bringt lebt man spontan und ist flexibel.

Kolumbianische Lebenslust beim Karneval von Cartagena

Kolumbianische Lebenslust beim Karneval von Cartagena

9. Die KolumbianerInnen gehören zu den glücklichsten Menschen der Welt!

In vielen Glücksstudien belegt Kolumbien Spitzenränge, obwohl der durchschnittliche Wohlstand vergleichsweise niedrig ist. Warum? Ev. ist der vorher genannte ganz spezielle kolumbianische „Livestyle“ dafür verantwortlich…

10. Alle Jahreszeiten an einem Tag – das ganze Jahr über!

Was mich  – und sicher viele andere BesucherInnen nach ihrer erstmaligen Ankunft in Bogota sehr verblüfft: Es ist das ganz Jahr erstaunlich kalt! Bogota trägt innerhalb Kolumbiens daher auch den Spitznamen „Der Kühlschrank“. Es herrschen in Kolumbien zwar das ganze Jahr über fast die gleichen Temperaturen – aber je nach Höhenlage ist es dann an den Orten immer heiß (Amazonas, Küstengebiete), immer frühlingshaft (z.B. Medelin, San Agostin) oder immer richtig kühl wie in Bogota oder echt kalt wie in vielen noch höher gelegenen Bergregionen mit zum Teil auch Gletschergebieten.

11. Von 0m auf 5800m in wenigen Kilometern: 3 Gebirge und 2 Meere!

Kolumbien besitzt drei Hochgebirge: Drei Andenzüge und das höchste Küstengebirge der Welt im Norden. Dort in der Sierra Nevada liegen nur wenige Kilometer zwischen dem Meer und dem höchsten Gipfel des Landes, dem 5770m hohen …..
Im Norden hat Kolumbien tolle, weiße Sandstrände zur Karibik (Es war herrlich für uns die vielen Sandbuchten im Nationalpark Tayrona zu genießen!) und im Westen eine ewig lange Küste mit schier unendlichen, großteils unerschlossenen Stränden zum Pazifik.

Traumstrände an der Karibik-Küste im Nationalpark Tayrona

Traumstrände an der Karibik-Küste im Nationalpark Tayrona

12.  Kaffee und tropische Früchte

Der Kaffee von Kolumbien gehört zu den besten der Welt. Hier in Kolumbien kann man die Anbaumethoden und die Produktion in schönen Hügellandschaften kenenlernen.
Die Vielfalt an tropischen Früchten ist in Kolumbien fast unerschöpflich. Ob als Fruchtsalat zum Frühstück oder zu frischen Fruchtsäften verarbeitet. Man kann jeden Tag eine neue Sorte ausprobieren: Lulo, Guabana, Guave,
Gerade diese Genüsse steigerten sehr unser Wohlbefinden als Gäste des schönen Landes Kolumbien!

Kaffeekirschen

Kaffeekirschen

Last but not least…

Weltweitwandern besitzt schon seit einigen Jahren in Kolumbien ein hervorragendes Netzwerk! Eine sehr liebevolle Betreuung unserer Gäste, die professionelle und sichere Durchführung der Reisen mit vielen persönlichen Details und auch eine deutschsprachiger Reiseleitung ist selbstverständlich.
Unser aus der Schweiz stammender Partner lebt seit über 20 Jahren vor Ort und kennt sich extrem gut aus.
Also: Nix wie auf nach Kolumbien, hier geht es zu unseren Weltweitwandern-Reiseprogrammen.
Hier geht es zur Fotogalerie von Kolumbien auf Facebook.

So – nun geht es leider wieder an die Heimreise.
Am Freitag fliegen wir über Bogota und Frankfurt wieder nach Graz.
Freu mich schon auf eure Rückmeldungen und Kommentare und freu mich nun auch auf meine Kids.

Liebe Grüße aus Kolumbien sendet euch Christian Hlade


 

 

 

Veröffentlicht unter Kolumbien, Reisen | Hinterlasse einen Kommentar

Warum ich mein Buch „Wandern wirkt“ geschrieben habe

…weil es aus mir raus musste.   ;-)

Meine Suche nach Weite

Seit meiner frühesten Kindheit und auch meine ganze Jugend hindurch – eigentlich bis heute – spüre ich so eine „kribbelnde Energie“ in mir. Eine tiefe Sehnsucht nach Weite und nach Verbindung mit etwas Großem, das über mich hinausgeht. Diese Sehnsucht war sehr lange nichts Konkretes, da war auch sehr lange keine Strategie da, kein Plan und nicht der kleinste Ansatz eines konkreten Weges dorthin.
Es war mehr so ein „Ziehen“, eine ganz diffuses Bauchgefühl – eben eine Art ganz, ganz starke „Ursehnsucht“. Das reichte aber für mich aus um mit einer langen Suche zu beginnen und hat viel Energie in mir entfacht. Diese starke Sehnsucht , ohne einen Weg oder Plan zur Verfügung zu haben, war über viele Jahre auch echt schmerzhaft für mich!

Ich bin mir ganz sicher, dass die meisten Menschen auch so eine innere Sehnsucht verspüren.
Es muss einfach so sein: Man muss sich nur all diese Hollywoodfilme und auch all die alten Sagen und Heldenepen ansehen! Fast alle Menschen begraben dann aber leider diese „dummen Kindheitsträume“ auf dem Acker der Vernunft und werden „realistisch“, pragmatisch und „erwachsen“. Echt jammerschade!

Mich haben meine Kindheitssehnsüchte irgendwie aber niemals losgelassen. Ich hab da dann lange gesucht. Habe mich als Kind in Abenteuerbüchern vergraben und viel geträumt. Dort in der Phantasie hatte ich ja dann diesen Kontakt zu dieser Ebene der Weite, der Erfüllung meiner Ursehnsüchte! Alles war da, aber leider nur in meiner Phantasie…

Rockmusik und Reisen

Dann kamen die Rockmusik, die Ideale der Hippiebewegung und vor allem das Reisen & Wandern in mein Leben. Da war sie plötzlich ganz real da: Die große Weite, die Verbindung mit etwas Großem – dieses Gefühl mit allem verbunden zu sein und ab und zu „die ganze Welt umarmen zu können“.

Lange Zeit war das aber nur ein sehr begrenzter „Urlaubsausbruch“. Das Gefühl von Verbindung und Weite währte nur ein Rockkonzert oder höchstens eine abenteuerliche Reise oder Bergwanderung lang.  Es war eher eine „Flucht“: Beim nach Hause kommen erwischte mich dann immer wieder der düstere Alltag und die Enge. Oft genug waren das schmerzhafte „Bauchlandungen“!

Nach und nach entwickelte ich dann aber  – eigentlich mehr mit Suchen und Ausprobieren als durch Planung („Try –Error“) – einen konkreten Weg, wie ich das Gefühl von Weite und Verbundenheit ganz konkret in mein ganzes Leben bringen konnte.

Die Verwirklichung meiner Träume

Voller Demut  – und auch mit ein wenig Stolz –kann ich heute behaupten, dass mir das sehr gut gelungen ist: Die Verwirklichung meiner Träume von Weite und Verbindung erfolgt heute ganz konkret durch einen Mix von Wandern & Reisen, durch meine tolle Familie, mein Engagement für soziale Projekte und vor allem mit meinem „Lebensprojekt“, der Firma Weltweitwandern.

Ja und diesen meinen persönlichen Weg möchte ich mittels meines Buches mit anderen teilen. Ich hoffe sehr, ich kann dadurch andere inspirieren ihre (Kindheits-)träume zu verwirklichen und mehr ihrem Bauchgefühl zu vertrauen!

Post Skriptum

Es gibt noch einen weiteren Aspekt hinter der Entstehung dieses Buches:
Schon als Kind habe ich es geliebt, stundenlang Legosteine zusammenzubauen. Ich war da immer völlig versunken darin!
Dann kam im Lauf der Jahre die Freude an der Fotographie, am Wandern & Reisen, am Verwirklichen von sozialen Projekten und an der Zusammenarbeit mit tollen Menschen hinzu.
Daher habe ich es unglaublich genossen meine Geschichten und meine Bilder  – unterstützt und inspiriert durch viele tollen Menschen in einem monatelangen Prozess zu diesem Buch „zusammenzubasteln“.
Das war eine total lässige Zeit, ich hoffe sehr mein Funke springt über!

…das wünscht sich von Herzen euer

Christian Hlade

Sei realistisch, versuche das Unmögliche!“  Ernesto Che Guevara

Reisen ist die Sehnsucht nach Leben.“ Kurt Tucholsky

Lass dich nicht unterkriegen. Sei frech und wild und wunderbar!“ Astrid Lindgren


 

Facts:
WANDERN WIRKT
Den eigenen Weg gehen und Lebensträume verwirklichen.
Ein Inspirationsbuch.

4-farbig mit vielen großformatigen Fotoseiten / 17 x 24 cm / 260 Seiten
Verlag Braumüller
Erscheinungstermin: 16. November 2016
Preis: 24,90 / Stk.
Bestellung: buch@weltweitwandern.com

Exklusiver Blick ins Buch: https://gallery.mailchimp.com/281ea46cc7afcdcb972f0a3d6/files/BUCH_Wandern_wirkt_Auszug.pdf

P.S.: Der gesamte Erlös aus dem Verkauf dieses Buches geht zu 100% an die Sozial- und Bildungsprojekte des Vereins „Weltweitwandern Wirkt!“.

image

Veröffentlicht unter Crossing Cultures / Empowerment, Persönlich, Reisen | Hinterlasse einen Kommentar