Wir leben in einer hoch vernetzen, globalen Welt. Bedrohungen wie die jetzt wieder aktuelle Flüchtlingskrise, das Coronavirus und der Klimawandel zeigen uns auf drastische Art und Weise, wie eng verbunden wir mit der ganzen Welt sind.

Wir bemerken ja gerade durch diese Krisen – die scheinbar weit entfernt von uns auf der Welt passieren – und und dann doch unmittelbar betreffen. Dass weit entfernte Ereignisse ganz, ganz schnell auch bei uns Auswirkungen  haben. Beziehungsweise dass durch unsere Handlungen Auswirkungen woanders entstehen. Alle auf dieser Welt sind so verbunden wie noch nie in der Geschichte!

Eine positive Zukunftsperspektive für unseren Planeten liegt aber sicher nicht in Abschottung, Verurteilungen von Anderen und dem Hochziehen von Grenzen. Wir alle auf dem Planeten müssen nachhaltiger handeln, leben und wirtschaften  – aber dabei aber unbedingt immer auch die globale Perspektive einbeziehen. Das kann und soll kein Widerspruch sein.

Die Lösung liegt sicher nicht im Polarisieren und in Feinbildern wie „Wir vom Westen gegen die Chinesen“, oder in der “Abschottung von Europa gegen Flüchtlinge” sondern in einem besseren Miteinander und Füreinander im globalen Zusammenwirken und in der Wirtschaft. Ein Virus in China betrifft ganz schnell auch uns und die Konflikte in Syrien und der Klimawandel sowieso. Um hier Lösungen zu finden dürfen wir nirgends wegschauen, das funktioniert nicht.

Nur wenn es auf unserer so vernetzt gewordenen Welt überall menschenwürdiger und nachhaltiger zugeht, haben wir alle eine gute Zukunft auf diesem Planeten. Die Probleme unserer Welt können und müssen wir gemeinsam lösen, im Dialog – und mit Austausch von Wissen und Erfahrungen.

Daher setzen wir von Weltweitwandern und Weltweitwandern Wirkt uns auch für Bildungsprojekte, Transparenz und produktiven Kulturaustausch ein. Daher förden wir Bildungsprojekte, betreiben intensiven Wissensaustausch und finden Reisen zum Kennenlernen und Begegnen anderer Länder und Kulturen zutiefst sinnvoll und wichtig für den Frieden auf dieser Welt.

Wie seht ihr das?


 

 

 

Comment ( 1 )

  • Avatar
    Thomas

    Danke für dieses Statement – unterschreibe ich hiermit! Weiter so, verfolge den Blog sehr gerne!

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle mit * gegenzeichneten Felder sind Pflichtfelder.