Mit fünfzehn schrieb Christian Hlade in sein Tagebuch: „Ich möchte einmal von meinen Träumen leben können und mit meinen Hobbies Geld verdienen.“
Viele Irrwege und Durststrecken waren nötig, bis der Vielreisende seine Vision realisieren konnte.
Erst als der Steirer eine Schule in einem abgelegenen Himalaya-Bergdorf auf 4000 Metern Höhe errichtete, fasste er den Mut zur Gründung seiner Firma Weltweitwandern. Der Startschuss für eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte.
„Weltweitwandern“ zählt heute zu den bekanntesten Reiseunternehmen des deutschen Sprachraums, für sein hohes soziales Engagement wurde es vielfach ausgezeichnet. Christian Hlade sprüht vor Ideen, mit Leidenschaft bringt er diese auf den Weg und Menschen zusammen.

Geboren 1964. Studium der Architektur an der TU Graz. Unternahm seit frühester Jugend ausgedehnte Reisen auf allen Kontinenten der Erde und verbrachte in Summe mehrere Jahre im Ausland. Darüber berichtete er in Hunderten Diavorträgen, in Reisereportagen und Fotoausstellungen. Im Jahr 2000 war Christian Hlade mehrere Monate in Ladakh (Indien), um in einem abgelegenen Himalaya-Bergdorf eine solarbeheiztem Dorfschule zu errichten. Um diese Auszeit zu finanzieren, beschloss er, professionell Reisen zu veranstalten: Die Geburtsstunde von »Weltweitwandern« und die Erfüllung seines Lebenstraums.
»Weltweitwandern« ermöglicht berührende Begegnungen von Menschen und Kulturen – mit der Natur und mit sich selbst.
Der von ihm gegründete Verein »Weltweitwandern Wirkt!« unterstützt Entwicklungsprojekte und verbessert die Lebenschancen von Menschen in verschiedenen Ländern der Erde. Sein Buch “Wandern wirkt!” schaffte es bis auf Platz 3 der Sachbuch-Bestsellerliste. Christian Hlade ist verheiratet und hat drei Kinder. 

“Meine Vision ist es „der Welt“ zu beweisen, dass ein wirklich tolles und freies – auf die Eigenverantwortung der MitarbeiterInnen aufbauendes – Arbeitsklima, gesellschaftliche Verantwortung und Nachhaltigkeit zugleich auch wirtschaftlich sehr erfolgreich sein können!”

Meilensteine

  • 2018:
    + Durchführung der internationalen WWW-Academy mit mehr als 60 Teilnehmenden aus über 30 Ländern als großer Wissensaustausch innerhalb unseres weltweiten Teams  
    + Baustart für den neuen Bürotrakt um beim WWW-Basecamp in Graz mehr Platz für weitere Mitarbeitende zu schaffen, geplante Fertigstellung Juni 2019
    + Bau des größten Bambusgebäudes von Nepal, Fertigstellung des Bottle-Houses-Kinderheimes und des ersten Abschnittes der Kundalinee-School: http://www.weltweitwandernwirkt.org/
    + Mit Gudrun Gruber wird eine operative Geschäftsführerin für das Büro-Team in Graz eingestellt.
    + Weltweitwandern hat aktuell 24 MitarbeiterInnen im Basecamp in Graz. Weltweit arbeiten ca. 600 Menschen mit und für Weltweitwandern als örtliche Logistik-Partner, Guides, usw.
    + mehrmonatige Recherche-Reise durch Neuseeland.
  • 2017:
    + In Marokko wurde am 30. April die bauliche Erweiterung der “ecole vivante – Oberstufe” feierlich eingeweiht.
    + Am 1. April erfolgte die feierliche Grundsteinlegung für die “Kundalinee School”. Diese Schule für 400 Kinder soll 2020-25 fertiggstellt werden und ist mit einer geplanten Bausumme von über 1. Mio Euro das bisher größte Sozial-Projekt im Leben von Christian Hlade
  • 2017:
    + Februar/März fand ein großer Partnerworkshop mit 33 WWW-PartnerInnen aus 15 Ländern in Marokko statt, hier ein kurzer Filmreport: https://www.youtube.com/watch?v=UVuxve32UCk
    + Premiere als Buchautor
    mit der Veröffentlichung des Buches “Wandern Wirkt!”.
    Das Buch schafft es im April 2017 sogar auf Platz drei der Sachbuch-Bestsellerliste!
  • 2016: In Nepal war im Februar der Baustart für das neue Bottle-Houses-Kinderheim bei Kathmandu für 100 Kinder und einer weiteren Schule im Sherpadorf Hile für 80 Kinder.
  • 2015:
    + Projektstart “Menschen mit Herz / Dem Anderen begegnen”. “Auch hier in Europa wollen wir uns für Begegnung der Kulturen und für ein friedliches Miteinander einsetzen!”
    + Caroline Ouederrou wird als “Empowerment-Trainerin” bei Weltweitwandern angestellt und schult weltweit WWW-Partner und Guides.
    + Gründung des Vereines “Weltweitwandern Wirkt!” um den Wiederaufbau nach dem Erdbeben in Nepal und andere Sozialprojekte zu bündeln und besser zu koordinieren.
  • 2014: Eine Fülle von Kulturbegegnungen mit den neuen “Crossing Cultures Reisen”, Einladungen von WWW-Guides nach Österreich, Ausbildungen und Workshops in den Destinationen. Arbeit an der neuen WWW-Webseite.
  • 2013: “WWW Re-Design”: Komplette Überarbeitung des Kataloges, des Logos und Schärfung des Markenprofils der Firma. Zahlreiche Reisen werden aus dem Programm genommen.
  • 2012: Ein CSR-Bericht und eine Gemeinwohlbilanz wird erstellt. Weltweitwandern tragt das zertifizierte “Gütesiegel für nachhaltiges Reisen“.
  • 2011: Weltweitwandern wird mit dem “Österreichischen Staatspreis für Tourismus” ausgezeichnet. Eine der schönsten von bislang ca. 20 Auszeichungen für die Arbeit!
  • 2010: Weltweitwandern übersiedelt mit den inzwischen 12 MitarbeiterInnen in das neueerrichtete Bürohaus, das “WWW-Basecamp”.
  • 2000 kündigte Christian seinen Architektur-Job und verbrachte ein Jahr damit um in Ladakh im abgelegenen Himalaya-Bergdorf ´Lingshed eine solarbeheizte Dorfschule zu errichten. Nähere Infos: www.solarschule.org Um diese “Auszeit” zu finanzieren wurde die schon seit vielen Jahren bestehende nebenberufliche Tätigkeit des Reiseveranstaltens ausgeweitet. Im Jahr 2000 führte Christian Reisegruppen nach Ladakh und auch nach Marokko. Dies war der Geburtsimpuls für die Firma “Weltweitwandern”.
    Nachdem also ein soziales Projekt den Ausgangspunkt für die Tätigkeit als Reiseveranstalter bildete, spielen nachhaltige und sozialverantwortliche Kriterien von Beginn an bis heute eine große Rolle bei Weltweitwandern.
  • Durch sein starkes Hobby = “Reisen!” und viele Jahre an Auslandsaufenthalten kennt Christian sehr viele Trekkingrouten und Länder im Angebot von Weltweitwandern aus persönlicher Erfahrung und hat ein weltweites Netzwerk.
  • Seit 1983 Gestaltung von 100en Diavorträgen, von Reisereportagen und Fotoausstellungen.
    Organisation und Leitung von Wanderreisen auf allen Kontinenten der Erde.

Christian Hlade über sich selbst:
Mein Lebensmotto ist: Ich will nie in einem “Job” arbeiten und ich will nie “in Pension gehen”. Ich will jene Dinge tun, die mir und anderen Menschen Freude bereiten und dadurch meinen Lebensunterhalt ermöglichen. Mit “Weltweitwandern” ist mir das bislang recht gut gelungen!

Die Weltweitwandern Vision:
Berührende Begegnungen.
Zwischen Menschen und Kulturen – mit der Natur und mit Dir selbst.

Lama Sandrup kenne ich schon sehr lange. Er hat mich damals beim Bau der Solarschule sehr, sehr unterstützt!
Den buddhistischen Mönch Lama Sandrup ais Lingshed/Ladakh kenne ich schon sehr lange. Er hat mich damals sehr beim Bau der Solarschule in Lingshed sehr unterstützt!

Comments are closed.