Mit Spendengeldern nun schon 117 Hütten für notleidende Familien errichtet

Unsere WWW-Mitarbeiterin Sandra Pieber hat sich vorgestern bei mir telefonisch aus Nepal gemeldet: Ihr/unser Projekt war NOCH ERFOLGREICHER, als urspünglich geplant! Es konnten nun im Rahmen dieses Einsatzes von Sandra, Rakam & Team mit den verfügbaren Spendengeldern insgesamt 67 (!) Hütten für ebensoviele Familien errichtet werden.

Rakam, Sandra und Sandras Eltern vor einer der neuerrichteten Hütten / Shelter. Ein gelungenes Projekt!
Rakam, Sandra und Sandras Eltern vor einer der neuerrichteten Hütten / Shelter. Ein gelungenes Projekt! Danke!

Mit Weltweitwandern-Spendengeldern konnten nach der Nothilfe, die unmittelbar nach dem Beben geleistet wurde (Lebensmittel, medizinisches Material, Zelte, Planen, Geld), nun bereits 117 Familien-Unterkünfte in zerstörten Dörfern errichtet werden.

Zur Info wie wir auf Zahl von 117 Hütten kommen: 67 Hütten von Sandra, 25 Hütten von Hubert Neubauer und 25 Hütten von Sudama & Sonam Sherpa
(Infos zu den vorherigen Projekten siehe meine früheren Blog-Artikel)

Was uns zudem echt freut: Unsere Mitarbeiterin Sandra Pieber plus Familie stand diese Woche nun mit unserem Hilfsprojekt auch in Nepal groß in der Zeitung!! Als Musterprojekt für sinnvollen Wiederaufbau nach dem Erdbeben. Grossartig! Das gefällt uns!Nur der Text ist für uns etwas schwer lesbar.., ;-)))
Link zum Zeitungsartikel: http://harekpal.com/archives/22193

Zeitungsbericht in Nepal über unser mustergpültige Erbebenaufbauprojekt!
Zeitungsbericht in Nepal über unser mustergültiges Erbebenaufbauprojekt! WOW! Super! Dankeschön an Sandra und Familie für euren Einsatz!

 

Eine weitere spannende Tatsache ist unser Buchungsplus trotz Erdbeben!

Mehr als 6 Wochen sind seit dem zerstörerischen Erdbeben Ende April in Nepal vergangen. Teile des Landes wurden verwüstet, andere kaum getroffen – und das ist ein Glück nicht nur für die Einwohner, sondern auch für die Gäste des Himalaya-Staates.

Denn: Tourismus stellt in Nepal für viele Familien und Dörfer DIE Einkommensgrundlage dar!

Viele der gern besuchten Trekking-Gebiete – darunter Mustang, Dolpo, Everest, Daulaghiri oder auch weite Teile des Annapurna-Gebietes – sind vom Erdbeben weitgehend verschont geblieben. „Unser Partner Sudama Karki und sein Team hoffen, dass sie nach den Aufräumarbeiten über den Sommer bald wieder Gäste willkommen heißen dürfen, um ihnen die unzähligen Schönheiten und Geheimnisse ihres Landes näherbringen zu können“. Weltweitwandern als einer der führenden deutschsprachigen Anbieter von Nepal-Trekkingreisen kann für heuer um 20 % mehr Nepal-Buchungen verzeichnen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Nepal_ohneText

 Auch ich selbst werde noch heuer im Dezember nach Nepal reisen!
Ich leite die Gruppenreise: “Nepal ganz persönlich” – dabei besuchen wir auch unsere Projekte vor Ort. Für diese ganz spezielle Reise mit der Reiseleitung von Sudama und mir gibts derzeit noch 2 Restplätze:
http://www.weltweitwandern.at/asien/nepal/kultur-wandern-in-nepal-2/

PS: Unser Nepal-Partner Sudama begleitet ab 16. Juli 2015 persönlich als guide unsere Reise nach Dolpo: http://www.weltweitwandern.at/asien/nepal/dolpo-tibet-in-nepal/
(Auch hier gibts noch ein paar Restplätze!)

PPS: Weitere Weltweitwandern-Reisen nach Nepal:
http://www.weltweitwandern.at/asien/nepal/

Help Nepal = Visit Nepal!
Help Nepal = Visit Nepal!

Wiederaufbau des Kinderheimes „Bottle Houses“ gesichert!
Errichtung einer Schule geplant.

Wir sind überwältigt vom Ausmaß der Solidarität mit Nepal.
Inzwischen kletterte das Spendenvolumen der bei uns eingegangenen Spenden auf über 400.000 Euro! Die Wiedererrichtung des Heimes, in dem über 50 Kinder – teils Waisen, teils Kinder aus armen Familien – ein Zuhause gefunden haben, ist damit gesichert. Aber auch vielen betroffenen Familien können (und konnten) wir mit dem Geld helfen.

Für die Monsunzeit im Sommer wurden für die Kinder der „Bottle Houses“ nun die bestehenden Häuser provisorisch mit Sperrholztafeln verkleidet und sind daher seit GESTERN (!) wieder benutzbar. Danke Sudama, danke allen SpenderInnen, die das möglich gemacht haben!!!!

Die Häuser des Kinderheimes sind bereits - nach provisorischer Verkleidung mit Sperrholz - wieder bewohnbar!
Aktuelles Bild von Sudama vom 11. Juni 2015: Die Häuser des Kinderheimes sind seit HEUTE – nach provisorischer Verkleidung mit Sperrholz – wieder bewohnbar!
Dei neue provisorische "Dinning Hall". Nicht schlecht, oder?
Aktuelles Bild vom 11. Juni 2015: Die neue provisorische “Dinning Hall”. Nicht schlecht, oder?
Unsere Kids beim Esssen. Seit dieser Woche haben wie wieder ein festes Dach über dem Kopf!
Bild vom 11. Juni 2015 Unsere Kids beim Essen. Seit HEUTE  haben wie wieder ein festes Dach über dem Kopf! Danke allen Spendern!!!!

Ab September 2015 wird dann mit dem erdbebensicheren Wiederaufbau / Neubau des Kinderheimes begonnen. Zusätzlich kann dank der Spenden aus Europa mit derr Errichtung eine neue Schule in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kinderheim begonnen werden.
Für die Neuerrichtung dieser Schule fehlen uns nun noch ca. EUR 200.000.- Wir sind sehr optimistisch auch das in den nächsten Monaten noch zu schaffen!

Die Vereine „Architektur ohne Grenzen“ und „Ingenieure ohne Grenzen“ unterstützen das Projekt in der Planungsphase.

Zeltschule für 400 Kinder fertiggestellt!

Für eine zerstörte Schule nördlich von Kathmandu konnten zudem mehrere große Zelte erworben werden, in denen der Unterricht für über 400 Kinder auch in der Regenzeit möglich ist.

Die mit unseren Spendengeldern errichtete  Zeltschule  ermöglich über 400 Kindern nun einen Unterricht während der Regenzeit!
Die mit unseren Spendengeldern errichtete Zeltschule ermöglich über 400 Kindern den Unterricht während der Regenzeit!
Die mit unseren Spendengeldern errichtete  Zeltschule  ermöglich über 400 Kindern nun einen Unterricht während der Regenzeit!
Die mit unseren Spendengeldern errichtete Zeltschule ermöglich über 400 Kindern nun einen Unterricht während der Regenzeit!
Die mit unseren Spendengeldern errichtete  Zeltschule  ermöglich über 400 Kindern nun einen Unterricht während der Regenzeit!
Die mit unseren Spendengeldern errichtete Zeltschule ermöglich über 400 Kindern nun einen Unterricht während der Regenzeit!

Weitere Infos & Fotos über die “Zeltschule” hier: https://www.facebook.com/hubert.neubauer.5/posts/842882199126576?pnref=story

Unser Kinderheim in Gorkha

Hier hat Sudama einen ausführlichen Bericht gesendet, hier für euch die Word-Datei zum Downloaden: Kinderheim in Gorkha Swaragaon Thumi

Gemeinnütziger Verein „Weltweitwandern wirkt!“ gegründet

Für die transparente Abwicklung der Spendengelder wurde der gemeinnützige Verein „Weltweitwandern wirkt!“ ins Leben gerufen. Über den Verein werden in Zukunft die Nepal-Hilfe, aber auch CSR-Projekte von Weltweitwandern abgewickelt.

Spenden sind nach wie vor SEHR willkommen!
Für die Errichtung der neuen Schule fehlen uns derzeit noch ca. EUR 200.000.-

Unser nagelneues Vereins- Logo! Danke Philipp Kanape von En Garde!
Unser nagelneues Vereins- Logo! Danke Philipp Kanape von En Garde!

Kontoname: Weltweitwandern Wirkt
IBAN: AT37 6000 0000 7361 5501
BIC: OPSKATWW
Kennwort: Erdbebenhilfe Nepal + Name und Adresse der SpenderIn

Weitere Informationen:
www.weltweitwandern.at/aktuelles
https://blog.hlade.com

Weltweitwandern-Reisen nach Nepal:
http://www.weltweitwandern.at/asien/nepal/

 


 

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle mit * gegenzeichneten Felder sind Pflichtfelder.