Eine große Freude für mich:
Jahrelang trage ich diese Idee schon in mir, jetzt wird sie endlich wahr!

Anfang 2017 werden rund 40 langjährige PartnerInnen von Weltweitwandern sowie Tourismus-ExpertInnen aus mehr als 20 Ländern und von allen Kontinenten im Rahmen einer von uns organisierten Workshop – Wanderreise durch die Wüste von Marokko zusammenkommen.

Das Ziel: sich austauschen, über die Zukunft des Tourismus nachdenken und den Inputs unserer Fachleute lauschen. Dies sind Christian Baumgartner (response & ability gmbH), Margit Leuthold (respect – Institut für Integrativen Tourismus und Entwicklung) und Harald Friedl (Prof. an der FH Joanneum / Nachhaltiger Tourismus). Bei moderierten Diskussionen, aber auch beim Durchwandern der Dünen und am Lagerfeuer besprechen wir die großen Herausforderungen im Tourismus, etwa Fragen der Sicherheit und des Klimawandels und reflektieren unsere tägliche Arbeit.

Ein Workshop der besonderen Art, ein Trekking, wie es Lahoucine, Freund und Partner vor Ort versteht: Schritte aufeinander hin zu machen.
Ein Workshop der besonderen Art, ein Trekking, wie es Lahoucine, Freund und Partner vor Ort versteht: Schritte aufeinander hin zu machen.

Weltumspannend und inspirierend!

Acht Tage lang wollen wir uns für dieses Innehalten Zeit nehmen. Der Wind wird unsere Spuren im Sand verwehen. Doch mit der Inspiration, die wir von unserem Wüstencamp mitbringen, können wir neue Spuren ziehen.

Hier die Ankündigung für die Partner:

Ein Zeichen setzen. Das möchte Weltweitwandern mit seinem nächsten Projekt. Spuren hinterlassen, in der Biographie von über 40 Tourismuspartnern, – fachleuten, Freunden. Den Faden vom runden Tisch am See in Berlin weiterspannen, zu einer gemeinsamen Wanderung in der Wüste Marokko’s. Weltumspannend und inspirierend, aus über 20 verschiedenen Ländern kommend, zugleich mit dem Gefühl bei sich zu sein. Ein Workshop der besonderen Art, ein Trekking, wie es Lahoucine, Freund und Partner vor Ort versteht: Schritte aufeinander hin zu machen. Eine Woche, 8 Tage, über 20 Herkunftsländer, 40 TeilnehmerInnen, 20-jährige Freundschaft, ein langgehegter Traum: Weltweitwandern Workshop Februar 2017, Marokko. Der Wind wird die Spuren im Sand verwehen. Bleiben werden in den Herzen die Begegnungen zwischen Menschen verschiedener Religionen und Kulturen. Ein Zeichen setzen – für ein respektvolles Miteinander und voneinander lernen. Gehen wir den Weg – gemeinsam – mit Weltweitwandern.

Der Wind wird die Spuren im Sand verwehen. Bleiben werden in den Herzen die Begegnungen zwischen Menschen verschiedener Religionen und Kulturen. Ein Zeichen setzen – für ein respektvolles Miteinander und voneinander lernen. Gehen wir den Weg – gemeinsam - mit Weltweitwandern.
Der Wind wird die Spuren im Sand verwehen. Bleiben werden in den Herzen die Begegnungen zwischen Menschen verschiedener Religionen und Kulturen. Ein Zeichen setzen – für ein respektvolles Miteinander und voneinander lernen. Gehen wir den Weg – gemeinsam – mit Weltweitwandern.


 

Kommentare ( 4 )

  • Luisa Schuschnigg

    Das klingt ja großartig. Kann ich mich da anschließen?? Könnte es so planen, dass ich zu der Zeit in Österreich bin und auch von Wien aus hin- und herfliegen könnte.
    Herzlichen Gruß
    Luisa

    • Christian Hlade
      Christian Hlade

      Ja voll gerne! Hast du mein email noch nicht bekommen?
      Ich sende es gleich nochmals an dich direkt!

      Liebe Grüße aus Graz

      Christian

      • Luisa Schuschnigg

        hab nur das mail mit dem link für den blog erhalten, auf den ich dann geantwortet hab, weißt du denn schon den genauen Termin? herzlichen Gruß nach Graz

        • Christian Hlade
          Christian Hlade

          Hi Luisa!

          Hab grad nach+gesehen. ich habe die Info und auch Vorankündigungen schon mehrmals an die bei uns gespeicherte email von euch gesendet, nun habe ichs halt nochmals geschickt.
          Wie ist deine aktuelle e-mail?

          lg

          CHristian

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle mit * gegenzeichneten Felder sind Pflichtfelder.